Aktuelles

Ausgezeichnet!

In einer kleinen Feierstunde im CDI (Centre de documentation et information) der Albert-Schweitzer-Schule Kassel erhielten am vergangenen Dienstag sieben Abiturienten aus drei Kassler Schulen den diesjährigen St.-Exupéry-Preis, der zum zweiten Mal vom Deutsch-Französischen Forum Kassel vergeben wurde.

Ausgezeichnet wurden diese Schüler, weil sie allesamt sehr gute Leistungen in der französischen Sprache in Ihrer Schulzeit gezeigt haben; sei es bei der Belegung eines Französisch-Leistungskurses, bei bilingualem Unterricht in Politik & Wirtschaft oder durch diverse Aufenthalte in Frankreich bzw. der französischsprachigen Schweiz.

Schulleiter Markus Crede betonte einerseits, wie schön es sei, nach über 18 Monaten wieder einmal eine Preisverleihung in Präsenzform durchzuführen und andererseits, wie wichtig es ist, Fremdsprachen zu beherrschen. Insbesondere der Motor der deutsch-französischen Freundschaft habe ein erhebliches Gewicht in Europa. Die Preisträger trügen so zum interkulturellen Verständnis des jeweils anderen Landes bei und seien daher Botschafter der europäischen Integration.

Die Vertreterin des Deutsch-Französischen Forums, Françoise Kühn, präzisierte in Ihrer Ansprache, dass es darum gehe, eben dieses interkulturelle Lernen ein Leben lang zu betreiben. Sie ergänzte augenzwinkernd, dass es, auch wenn es nicht immer in einer deutsch-französischen Ehe münden müsse, darum gehe, die jeweiligen Partner des anderen Landes respektvoll und im Miteinander zu verstehen. Sie warb dafür, auch nach der Schulzeit diese wichtige Eigenschaft nicht aus den Augen zu verlieren und auch in dem nun neu beginnenden Lebensabschnitt hier als Werbeträger dieser Freundschaft aufzutreten.

Als Präsent erhielten die Preisträger Lilo Rüdiger, Betül Eryanik (Herderschule), Aurelia Ymeri (Wilhelmsgymnasium), David Giglberger, Torben Jürgens, Yannik Sternberg sowie Fynn Schumann (Albert-Schweitzer-Schule) ein aktuelles Buch in französischer Sprache. Auf dem Bild sind diese mit ihren LehrerInnen Frau Schmidt, Herrn Walz, Herrn Klaus sowie der Vertreterin des Deutsch-Französischen Forums, Frau Kühn, zu sehen.
Text: Oliver Klaus, Lehrer Albert-Schweitzer-Schule

Schreibe einen Kommentar